Die Volkswirtschaft

Plattform für Wirtschaftspolitik

Schwerpunkt

Mehr Transparenz beim Datenschutz

Seit das Datenschutzgesetz im Jahr 1992 verabschiedet wurde, hat sich viel verändert: Das Internet dient heute sowohl zum Einkaufen als auch zum Abspeichern sensibler persönlicher Daten. Im Austausch gegen Rabatte und Gratisdienstleistungen geben viele ihre Daten her. Doch was mit diesen Informationen passiert, wissen viele Kunden nicht. Deshalb will der Bundesrat das Datenschutzgesetz anpassen. Die Revision soll die betroffenen Personen besser schützen und ihre Rechte stärken. Wie Unternehmen Daten sammeln und wozu sie ausgewertet werden, soll transparenter werden.

Auch die Standortattraktivität der Schweiz ist zu erhalten: Die Europäische Union hat unlängst eine neue Verordnung zum Datenschutz verabschiedet. Die Schweiz muss gewisse Richtlinien erfüllen, wenn ihre Unternehmen im Ausland wettbewerbsfähig bleiben wollen. Doch die strengeren Datenschutzbestimmungen sind mit Kosten verbunden. Eine Regulierungsfolgenabschätzung kommt zum Schluss, dass rund 275‘000 Unternehmen stärker davon betroffen sind.

Mehr anzeigen