Die Volkswirtschaft

Plattform für Wirtschaftspolitik

Schwerpunkt

Hohe weltweite Verschuldung – was tun?

Die weltweiten Staats- und Privatschulden waren noch nie so hoch wie heute. Der Internationale Währungsfonds beziffert sie auf 152 Billionen Dollar. Davon sind zwei Drittel Privatschulden. Hohe Unternehmensschulden sowie Konsum- und Hypothekarschulden von Privaten sind risikoreich und können Krisen auslösen – das hat uns der Ausbruch der Finanzkrise vor bald zehn Jahren eindrücklich vor Augen geführt. Nach dem Zweiten Weltkrieg waren die Schuldenberge ebenfalls hoch. In den Boomjahren der Nachkriegszeit brachte man sie wieder auf ein akzeptables Niveau. Aktuell gestaltet sich der Schuldenabbau jedoch schwieriger. Zusätzlich wiegt mit den Rentenversprechen für die alternde Bevölkerung die sogenannte implizite Verschuldung zulasten der nächsten Generationen schwer.